Fantasy RPG
 
StartseiteGalerieKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Das Forum wurde am 25. April 2011 eröffnet und feiert nächstes Jahr sein 7-jähriges Bestehen!


free forum

Ihr wollt wissen, wer hinter diesem Charakter steckt? Dann seht einfach selbst nach und erfahrt dort mehr über die anderen User des Forums!

free forum

free forum



Austausch | 
 

 Hayato Godukera (Neben-RPG)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
avatar
Hayato Gokudera
STORMGUARDIAN

Münzen : 2200

BeitragThema: Hayato Godukera (Neben-RPG)   Mo 14 Sep 2015, 14:01


Akte von

Hayato Gokudera



Persönliches



Nachname:
Gokudera

Vorname:
Hayato

Spitzname:
The smokin´bomb

Geschlecht:
männlich

Geburtstag:
13. November (Skorpion)

Alter:
17 Jahre

Herkunft:
Erde / USA / Los Angeles

Rasse:
Mensch

Gesinnung:
gut

Beziehungsstand:
ledig

Orientierung:
heterosexuell


Aussehen


Beschreibung:
Ich bin mit meinen 1,68 m für einen Mann recht klein. Mein Körperbau ist schlank und zierlich, dennoch bin ich durchtrainiert und wirke somit insgesamt etwas drahtig. Meine hellgrauen, etwa schulterlagen Haare sind fransig geschnitten, so dass mir immer ein paar Strähnen davon ins Gesicht fallen. Hinten haben sie schulterlänge, nach vorne hin werden sie kürzer. Meine Augen haben ein unnatürlich wirkendes, kräftiges Grün. Ich habe ziemlich markante Gesichtszüge, was mir ein leicht verwegenes Aussehen verleiht. Meine Nase ist eher zierlich und seine Lippen schmal.

Größe:
1,68 m

Gewicht:
60 kg

Kleidungsstil:
Ich bevorzuge einen legeren Kleidungsstil, gerne auch im Punk-Look. Die Kleidung darf ruhig auch mal verwaschen oder zerrissen sowie auch außergewöhnlich sein. Meistens trage ich Stoffhosen und dazu passende Shirts oder Pullover. Alle Kleidung, die auch nur im Entferntesten elegant wirkt verabscheue ich. Oftmals trage ich mehrere Gürtel - bevorzugt Nietengürtel-, die mir dann um die Hüfte baumeln. Mit Silberschmuck in Form von Ketten, Ringen und Armbändern runde ich mein Outfit ab.

Besondere Merkmale:
Besondere optische Merkmale habe ich keine.

Bild:

Spoiler:
 


Charakter



Charakterbeschreibung
Ich bin ein treuer und vor allem sehr tierlieber Mensch. Ich hasse Ungerechtigkeit und setze mich für Personen aus meinem Freundeskreis ein, falls sie so behandelt werden. In der Schule habe ich als nahezu hochintelligent gegolten. Ich kann äußerst gut Spuren lesen und weiß mir in jeder Lebenslage zu helfen. Allerdings gerate ich ab und an auch schonmal in weniger schöne Situationen, da ich oftmals ein naives, stures oder hitzköpfiges Verhalten an den Tag lege. Ich hasse nichts mehr als einem Gegner unterlegen zu sein und kämpfe aus diesem Grund bis zum bitteren Ende wenn es sein muss. Mein Orientierungssinn ist hervorragend, wodurch ich mich an neuen Orten schnell zurechtfinde. Fremden gegenüber verhalte ich mich sehr verschlossen. Mir ist es ein Greul Gefühle zu zeigen. Ein großes Laster meinerseits ist wohl mein Zigarettenkonsum.

Laune:
Meine Laune ist meistens neutral. Natürlich gibt es auch Tage, wo ich gut gelaunt bin, diese sind jedoch eher selten und wenn es denn mal so ist, zeige ich es meinen Mitmenschen nicht. Habe ich allerdings miese Laune, sollte man mir möglichst aus dem Weg gehen, denn diese lasse ich nur zu gerne an meinen Mitmenschen aus.


Stärken:

1.) gerchtigkeitsliebend
2.) tierlieb
3.) treu
4.) nahezu hochintelligent
5.) Spurenlesen
6.) weiß sich in jeder Situation zu helfen
7.) Orientierung

Schwächen:

1.) naiv
2.) verschlossen
3.) hitzköpfig
4.) stur
5.) Gefühle zeigen
6.) sein Zigarettenkonsum
7.) Kekse (am liebsten in Vanillepudding getaucht)

Vorlieben:

1.) Hübsche Mädels
2.) Vanillepudding
3.) Wälder
4.) Zigaretten
5.) Bomben

Abneigungen:

1.) Diven
2.) Gefühle zeigen
3.) Nähe zu anderen Menschen
4.) extremen Parfümgeruch
5.) Regen

Essensgewohnheiten:

Lieblingsessen: Vanillepudding (gerne mit Keksen)
Hassessen: Auberginen

Fähigkeiten / Inventar



Inventar:

1.) Geldbörse
2.) Handy
3.) Zigaretten und Feuerzeug
4.) Vongola-Boxen + Dynamit

Anfälligkeiten:
Keine Allergien oder dergleichen bekannt

Besondere Fähigkeiten:
Ich bin ein Meister im Werfen - meistens tue ich dies mit Bomben, die ich überall an meinem Körper versteckt mit mir herumtrage. Ich entzünde sie mittels des Sturmrings der Vogola-Familie (die der Mafia angehört).
Weiterhin kann ich mit diesem Ring eine kleine, quadratische Box öffnen, die an meinem Gürtel hängt. Daraus hervor kommt ein kleines Kätzchen, welches mir im Kampf beisteht und sich in Gefahrensituationen in einen ausgewachsenen Gepard verwandeln kann.
Die Zweite Box an meinem Gürtel beinhaltet eine Schusswaffe, die sich automatisch um meinen linken Arm legt. Diese "füttere" ich mit meinen Bomben, die dadurch an Schnelligkeit, Präzision und Kraft gewinnen.
Die Dritte (und letzte) Box erschafft einen Bogen, in welchem ich meine Bomben einspanne, die dann zu brennenden Pfeilen werden.
(Dies alles hat nichts damit zu tun, dass ich eine seltsame Kraft oder gar Magie hätte. Mein Ring erschafft die Dinge, nicht ich, so dass ich als ganz normaler Mensch zähle).



Leben


Mutter:
Emilia Godudera, Mutter, 35 Jahre, Aufenthaltsort unbekannt

Vater:
Vater - unbekannt - lt. Gerüchten ein höheres Tier aus Mafiosikreisen

Restliche Familie:
Bianci , 19 Jahre, Adoptivschwester


Vergangenheit:
Ich wurde in der Großstadt Los Angeles in den USA geboren. Meinen Vater lernte er nie kennen, da er meine Mutter - Emilia Gokudera - verließ, als er von deren Schwangerschaft erfuhr. Da sich Emilia jedoch immer ein Baby gewünscht hatte, beschloss sie, das heranwachsende Leben in ihrem Bauch notfalls auch alleine aufzuziehen. Dies sollte sich jedoch als nicht so einfach herausstellen, wie sie gedacht hatte.
Die ersten beiden Jahre lebte ich glücklich mit seiner Mutter alleine. Ich hatte es gut bei ihr. Sie tat alles für mich und las mir jeden Wunsch von den Augen ab.

Doch dann verliebte sich meine Mutter neu und als ihr Liebhaber in die gemeinsame Wohnung einzog, waren die rosigen Zeiten für mich vorbei. Meine Mutter kümmerte sich kaum noch um mich und hatte nur noch Augen für ihren Geliebten. Sie vernachlässigte mich und auch der neue Mann an ihrer Seite kümmerte sich nicht um mich - im Gegenteil - er empfand mich als störend. Das ging so weit, dass er sogar anfing mich zu hassen, sobald meine Mutter mir ein wenig Zuneigung schenkte. Diese Wut ließ er dann an seiner Lebenspartnerin aus. Oft musste ich als Kleinkind mit ansehen, wie meine Mutter geschlagen wurde und konnte nichts dagegen tun. Ich hätte meiner Mum so gerne geholfen, doch ich war zu klein und zu schwach, um irgendetwas auszurichten.

Ich bekam durch die Misshandlungen des Lebenspartners eine völlig falsche Auffassung von Liebe. An die ersten beiden Jahre meines Lebens konnte ich mich nicht wirklich erinnern, deshalb erfasste ich dieses Verhalten als "Liebe" auf und glaubte, dass dies alles so richtig sei. Als ich fünf Jahre alt war, war meine Mutter so fertig und finanziell am Ruin, dass sie mich schweren Herzens zur Adoption freigab. Ich kam in eine Pflegefamilie nach Italien, wo meine neuen Eltern sich liebevoll um mich kümmerten. Sie zeigten mir ihre Art der Liebe und Zuneigung, doch ich bedachte sie nur mit meinem Hass. Ich zog mich zurück, war ständig in mich gekehrt und redete nicht viel. Erst als sich die leibliche Tochter der Familie und somit mein Adoptivschwester Bianchi um mich kümmerte, taute ich langsam wieder auf. Sie sorgte sich ständig um mich und ich half ihr dafür bei den Hausaufgaben, da sich als ich die Schule besuchte, schnell herausstellte, dass ich hochintelligent war.

Die Schule meisterte ich mit Links, auch wenn ich manchmal dadurch auffiel, dass ich mich mit meinen Mitschülern prügelte oder mit ähnlichen negativen Aktionen von mir Reden machte, was meine Pflegeeltern jedoch nur mit einem Lächeln abtaten, da sie zu der italienischen Mafia gehörten und die mit ganz anderen Methoden arbeitete. In meiner Freizeit wurden mir die Regeln der Mafia beigebracht, ebenso förderte man meinen guten Orientierungssinn, meine Fähigkeit Spuren zu erkennen und zu deuten und mein Können präzise zu Werfen. Ich erlernte den Umgang mit Bomben, die die Form von Dynamitstangen hatten und verbesserte hiermit meine Wurftechnik, die ich später bei Kämpfen einsetzen sollte.

Mit 16 Jahren ging ich gemeinsam mit meiner Schwester nach Japan, um dort den zukünftigen zehnten Boss der Vogola-Mafia-Familie kennenzulernen. Schnell entablierte ich mich als dessen rechte Hand und beschützte den zunächst noch sehr schmächtigen, ängstlichen Jungen. Im sogenannten Ringkampf gegen eine verfeindete Mafia-Familie gewann ich den Vogola-Sturmring und trage diesen seither. Hiermit lassen sich meine Bomben automatisch entzünden, sowie die Boxen öffnen, die ein paar nette Gimmigs enthalten. Diese Boxen wurden den Mitgliedern der Vogola-Familie geschenkt.

Seither kämpfe ich als Wächter des Sturm als Teil der Vogola-Familie gegen diejenigen, die dem Zehnten Boss seinen Posten streitig machen wollten. Eines Tages jedoch, wurde ich in einem Kampf vernichtend geschlagen und fiel in Ohnmacht. Als ich die Augen wieder aufschlug befand ich mich an einem völlig anderen, fremden Ort.



Teaminfos


Weitere Charaktere:
Starlight GmbH & Co. KG (aktuell 15 Charaktere – Stand: Mai 2017

Wie habt ihr hergefunden:
Gründerin

Verwendete Avatarperson
Hayato Gokudera aus „Katekyo Hitman Reborn“


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Hayato Godukera (Neben-RPG)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fairytale of Lies ::  ::  :: Steckis :: Neben RPGler-
Gehe zu: